Dem Hand-Fuß-Syndrom vorbeugen

Die gute Nachricht ist: Es gibt eine ganze Reihe an Maßnahmen, die dem Auftreten des Hand-Fuß-Syndroms vorbeugen bzw. dieses lindern können. Unser Ratschlag: Beginnen können Sie damit bereits vor Beginn der Therapie.

Hautpflege

Pflegen Sie Ihre Hände und Füße mindestens 2x täglich mit harnstoff- (5 %–10 %) oder uridinhaltigen (10 %) Cremes. Beispiele hierfür sind: ucerin® UreaRepairPlus, Eubos® Urea, Linola® Urea und Mapisal®.


Behandeln von Problemstellen

Lassen Sie Vorerkrankungen der Haut (Entzündungen, ausgelöst durch Pilze, Bakterien oder Viren), übermäßig verhornte Hautstellen bzw. Fehlstellungen, die zu ungleicher Druckbelastung der Haut führen können, bestenfalls schon vor oder zu Beginn der Chemo behandeln.


Kleidung

  • Tragen Sie bequeme Kleidung aus weichen Stoffen
  • Tragen Sie (wenn möglich) keinen Schmuck

Folgendes bitte vermeiden

  • Heißes Wasser an Händen und Füßen
  • Längeren Kontakt mit Wasser oder Reinigungsmitteln
  • Starke Belastungen, wie z.B. Kratzen, Klatschen oder handwerkliche Tätigkeiten
  • Drehverschlüsse auf Einmachgläsern und Flaschen nicht mit bloßen Händen öffnen

Empfohlenes Verhalten bei Hautveränderungen

Wichtig zu wissen!

Sollten Sie dennoch Veränderungen an Ihren Händen oder Füßen wahrnehmen bzw. spüren, wenden Sie sich bitte vertrauensvoll an Ihren behandelnden Arzt. Er hat die Möglichkeit, Ihnen wirksame Medikamente, wie Schmerzmittel und / oder entzündungshemmende Arzneimittel zu verordnen.

Nach Beendigung Ihrer Therapie klingen die aufgetretenen Beschwerden im Regelfall nach 1–2 Wochen wieder ab.

Mit guter Pflege und sorgsamem Umgang mit Händen und Füßen, können Sie Ihre Haut aktiv schützen und einen großen Teil zu Ihrem Wohlbefinden beitragen.

Sie haben noch nicht die richtige Pflege für sich gefunden?

Gerne beraten wir Sie bei der Auswahl passender Pflegeprodukte für Hände und Füße.
Kontaktieren Sie uns einfach per E-MailChat oder Telefon.

Produktempfehlungen

Als Apotheke mit dem Schwerpunkt Onkologie beraten wir nicht nur, sondern versorgen Sie selbstverständlich auch mit Medikamenten. Geeignete harnstoffhaltige Cremes und Pflegeprodukte finden Sie auch in unserem Apothekenshop:

www.abf-fachapotheke.de/onkologie/hautpflege


Quellenangaben

Das könnte Sie auch interessieren:

Kennen Sie schon...?

Bleiben Sie auf dem Laufenden!

Ihr KREBS & ICH Newsletter

  • Aktuelle Ratgeber-Artikel, Tipps, Wissenswertes
  • Einladungen zu Webinaren & Veranstaltungen
  • Kostenlos und jederzeit kündbar

Ja, ich will den KREBS & ICH Newsletter