Vorstellung der Krebskriegerin

Im Alter von 28 Jahren erhielt Susanna Zsoter die Diagnose Darmkrebs. Aufgrund von inoperablen Metastasen galt sie bereits ein halbes Jahr danach als Palliativ-Patientin. Es folgten verschiedene Behandlungen, alle mit dem Ziel, Ihre Lebenszeit zu verlängern.  Zeitweise war Susanna jedoch so schwach, dass Sie im Alltag auf einen Rollstuhl angewiesen war.

Mittlerweile geht es Susanna wieder besser. Sie lernte, mit der unheilbaren Erkrankung zu leben und mehr noch, das Leben in vollen Zügen zu genießen. Als „Krebskriegerin“ teilt sie ihren Alltag und ihre Erfahrungen auf Social Media. Die heute 34-Jährige zeigt so, dass Darmkrebs auch ein Thema für junge Menschen ist und vor allem, dass das Leben trotz Palliativ-Diagnose schön und lebenswert sein kann.  

Krebskriegerin Susanna Zsoter auf Social Media folgen:

Krebskriegerin auf Facebook                Krebskriegerin auf Instagram

Exklusives Interview mit Susanna Zsoter: Reisen als Krebspatientin

Auch Sie möchten Ihre Geschichte mit anderen Krebspatienten teilen, um diesen so Mut zu machen? Dann schicken Sie uns jetzt Ihre persönliche Mutmachgeschichte zur Veröffentlichung auf KREBS & ICH. Finden Sie hier unser Formular und alle bisherigen Patientengeschichten.

Patientengeschichten auf KREBS & ICH

Gut zu wissen: Das gehört in die Reiseapotheke und in Ihr medizinisches Gepäck:

  • Ihre Standard-Reiseapotheke (erhältlich in unserem Online-Shop)
  • zusätzlich Ihre individuell verordnete Medikation und eventuelle Arzneimittel für den Notfall
  • falls Sie starke Schmerzmittel benötigen, die unter das Betäubungsmittelgesetz (BTM) fallen, denken Sie außerdem an Ihren Arztbrief (idealerweise in Englisch – zur Not hilft vor Ort eine Übersetzung mit Google Translator oder Google Lens) und eventuell eine Kopie Ihres BTM-Rezepts
  • Ihren Medikamentenplan
  • eventuell aktuelle Blutbilder
  • Telefonnummern und Kontaktdaten von „guten“ Krankenhäusern am Urlaubsort
  • falls Sie auf Hilfsmittel, wie Pumpen oder Port angewiesen sind, denken Sie an folgende Ersatzteile: Dreiwege-Hahn, passende Schläuche, ein Anstichset für die Portnadel inklusive ausreichend Pflaster (manchmal haben Krankenhäuser keine passende Nadeln und ein Port erleichtert vieles)
  • Portausweis: Diesen können Sie beim Hersteller in den verschiedenen Sprachen bestellen
  • Impfausweis: Lassen Sie sich vor der Reise bezüglich Ihres Impfstatutes und eventuell nötigen Impfungen beraten. Durch Impfungen kann das Risiko für verschiedene Infektionen deutlich reduziert werden. Jedoch kann nicht jede Impfung bei jedem Patienten angewandt werden. Lesen Sie dazu unseren Artikel „Impfen während einer Krebsbehandlung“ und sprechen Sie mit Ihrem Arzt.

Generell empfiehlt es sich, vor einer Reise immer mit Ihrem behandelnden Mediziner Rücksprache zu halten. Er kann Ihnen weitere Tipps geben und alle offenen Fragen klären.

 

Weitere hilfreiche Informationen und Formulare:

  • Informationen zur medizinischen Versorgung und den Einreisebestimmungen Ihres Ziellandes finden Sie beim Auswärtigen Amt. Geben Sie dafür einfach Ihr Reiseland in die Suchzeile ein.
  • Die im Interview erwähnten Einfuhrbestimmungen von Arzneimitteln nach Singapur finden Sie auf der Website der Singapore Government Agency (Seite auf Englisch).
  • Wichtige Hinweise sowie Bescheinigungsmuster zur Reise mit Betäubungsmitteln finden Sie auch auf der Website des Bundesinstituts für Arzneimittel und Medizinprodukte.
  • Außerdem finden Sie Informationen zum Reisen mit Arznei- und Betäubungsmitteln auf der Website des Deutschen Zolls.
  • Denken Sie daran, dass Spritzen im Rahmen eines Fluges als gefährlicher Gegenstand eingestuft werden und Sie hierfür ebenso eine ärztliche Bescheinigung mitführen sollten.
  • Flüssige Arzneimittel dürfen während eines Fluges außerhalb des vorgeschriebenen 1 Liter-Beutels für Flüssigkeiten im Handgepäck transportiert werden. Sprechen Sie dazu am besten mit der Fluggesellschaft.

Wir helfen Ihnen gerne weiter!

Sie haben Fragen zum Thema Reisen mit Krebs, wünschen sich eine Beratung zur Reiseapotheke oder einfach generell mehr Informationen?  Dann melden Sie sich bei uns gerne via E-Mail, Kontaktformular oder Telefon. Oder vereinbaren Sie Ihre individuelle Videoberatung. Als onkologische Fachapotheke unterstützen wir Sie gerne!

Hier zum Newsletter anmelden!

Sie möchten keine unserer Aktionen, spannende Interviews oder aktuelle Neuigkeiten verpassen? Dann melden Sie sich doch für den Newsletter von KREBS & ICH an. In diesem informieren wir Sie regelmäßig über aktuelle und relevante Themen für Krebsbetroffene. Als Dankeschön für Ihre Anmeldung bekommen Sie auf Wunsch von uns ein kostenloses Willkommens-Paket mit tollen wechselnden Inhalten zugeschickt.

Online-Shop für Krebspatienten

ABF Online-Apotheke

  • Alle Medikamente rund um die Krebstherapie
  • Rezepte online einlösen (versandkostenfrei)
  • Kostenlose Services & persönliche Beratung
  • 15% sparen* mit Rabatt-Code: APOTHEKE

ABF Online-Apotheke

*Gilt auf Erstbestellung rezeptfreier Medikamente ausgenommen bereits rabattierte Produkte. Rabatt nicht mit anderen Rabatten oder Gutscheinen kombinierbar. Rabatt auf den Bruttobestellwert zzgl. eventueller Versandkosten.

Wir sind für Sie da

Ihr KREBS & ICH Expertenteam

Sie haben Fragen und möchten zu einem bestimmten Thema beraten werden?
Nutzen Sie die Videosprechstunde oder eine der folgenden Kontaktmöglichkeiten:

0911-72301-122
krebs-und-ich@remove-this.a-b-f.de

Ihr Beratungsteam