Gute Ernährung trotz Schluckbeschwerden

Schlucken ist eine komplexe Bewegungsabfolge vieler Muskeln im Mund-, Hals- und Rachenbereich. Durch eine Operation in diesen Bereichen oder auch durch eine Mukositis, eine schmerzhafte Entzündung der Mundschleimhaut, kann es zu Schluckbeschwerden kommen. Ausgelöst wird diese Schleimhautentzündung, die nicht nur den Mund, sondern den ganzen Magen-Darm-Trakt betreffen kann, durch eine Chemo- oder Strahlentherapie. Auch weitere Nebenwirkungen wie Übelkeit nehmen die Freude am Essen. Eine normale Ernährung kann dadurch erschwert werden. Und doch ist eine Versorgung des Körpers mit allen wichtigen Nährstoffen gerade bei einer schweren Erkrankung wie Krebs sehr wichtig.

Lesen Sie hierzu auch die Artikel:

Damit Sie sich trotzdem ausreichend mit Nährstoffen versorgen können und nicht in eine Mangelernährung geraten, haben wir einige praktische Tipps für Sie zusammengestellt.

Tipps für Ihre Mahlzeiten

Empfohlene Speisen und Getränke

  • Dickflüssige Kost (Suppen, Apfelmus, Gemüse- oder Kartoffelpüree)
  • Babynahrung als Zwischenmahlzeit (gut geeignet, da diese mild gewürzt ist)
  • Geeiste Suppen sind gerade bei einer schmerzenden Schleimhaut sehr wohltuend
    (beispielsweise geeiste Gurkensuppe, diese ist auch einfach zuzubereiten).
  • Lutschen von gefrorenen, milden Säften in Eiswürfelform. 
    Nehmen Sie hier, wenn möglich, kleine Formen (beispielsweise eine leere Packung Milka-Herzen), um leicht lutschbare Eiswürfel zu erhalten.
  • Säurearme Säfte (Banane, Pfirsich, Birne)
  • Wasser ohne Kohlensäure
  • Tee
  • Entdecken Sie Smoothies für sich!

Schonende Zubereitung

  • Mild würzen und salzen
  • Gerichte mit Butter, Sahne, Cremes, Mayonnaise oder Öl anreichern, damit sie besser „rutschen“
  • Flüssigkeiten können zur vereinfachten Einnahme mit beispielsweise Fresubin® Clear Thickener oder Nestargel® angedickt werden

Zusatztipps

  • Kleine Bissen nehmen und diese gut kauen
  • Sitzen Sie aufrecht, mit leicht nach vorne gebeugtem Kopf – das erleichtert den Schluckvorgang
  • Trinken Sie mit einem Trinkhalm oder auch einem Trinklernbecher. Schnabeltassen sind nicht geeignet, da man sich durch den fehlenden Auslaufstopp leicht verschlucken kann
  • Speichelfluss durch häufiges Trinken und Kaugummi kauen anregen

Folgendes bitte vermeiden

  • Trockene, harte Lebensmittel vermeiden
  • Vermeiden Sie zudem Speisen, die am Gaumen kleben bleiben oder weichen Sie diese ein (beispielweise Brot)
  • Nehmen Sie lieber Sauermilchprodukte (Jogurts, Sojadrinks, Kefir) statt Frischmilch zu sich, da diese die Schleimbildung fördert

Genug Kalorien in Flüssigkost?

Oft ist es schwer, den Energiebedarf zu decken, wenn Symptome wie Störungen der Nahrungsaufnahme oder auch Schmerzen im Mundraum bestehen. Hier kann die Verwendung von hochkalorischer Trinknahrung helfen. Sie können die Trinknahrung beispielweise in einer schmackhaften Suppe oder in einer leckeren Nachspeise verarbeiten und diese so mit Nährstoffen anreichern.


Wichtig zu wissen!

Unter welchen Voraussetzungen diese durch die Krankenkasse erstattet werden, lesen Sie in dem Artikel Arzneimittel und Hilfsmittel – was steht mir zu?

Produktempfehlungen

Hochkalorische Trinknahrung und weitere Präparate, die trotz erschwertem Schluckens helfen können den Kalorienbedarf zu decken, finden Sie auch im Apothekenshop:

www.abf-fachapotheke.de/onkologie/ernaehrung

Geeignete Rezepte bei Schluckbeschwerden

Rezepte für Krebspatienten

Ob gegen Durchfall, bei Schluckbeschwerden oder mit hochkalorischer Astronautennahrung – unter der Kategorie "Rezepte" finden Sie ausgesuchte Ideen & leckere Rezepte für die Tumortherapie.

Zur Rubrik "Rezepte"


Quellenangaben

Bleiben Sie auf dem Laufenden!

Ihr KREBS & ICH Newsletter

  • Aktuelle Ratgeber-Artikel, Tipps, Wissenswertes
  • Einladungen zu Webinaren & Veranstaltungen
  • Kostenlos und jederzeit kündbar

Ja, ich will den KREBS & ICH Newsletter