Warum muss ich mich bei Chemo-Tabletten anders verhalten?

Chemo-Tabletten und Kapseln enthalten besondere Arzneistoffe, die schon in kleinsten Mengen hochwirksam sind. Daher kann selbst der Abrieb einer Tablette oder ausgetretenes Pulver aus einer kaputten Kapsel seine Wirkung entfalten, bei Ihnen oder Ihren Angehörigen.

Diese Wirkung ist nicht ausschließlich auf Krebszellen beschränkt und es können unerwünschte Nebenwirkungen auftreten. Der richtige Umgang mit diesen Medikamenten dient dem Schutz aller Mitglieder Ihres Haushalts!

Tipps zur sicheren Einnahme

  • Teilen Sie keine Tabletten, öffnen Sie keine Kapseln! So bleibt der Wirkstoff sicher im Medikament verpackt.
  • Drücken Sie die Tablette oder Kapsel vorsichtig aus dem Blister! Bei Kapseln üben Sie den Druck auf ein Kapselende aus. Dieses ist stabiler als die Mitte.
  • Waschen Sie Ihre Hände nach der Einnahme gründlich mit Seife, um Pulverrückstände zu entfernen. Um ganz sicher zu gehen, können Sie auch Einmalhandschuhe zur Medikamentenentnahme verwenden und diese anschließend in einem verschlossenen Plastikbeute im Hausmüll entsorgen.

Was tun bei zerbröselten Tabletten oder defekten Kapseln?

  • Beseitigen Sie das Pulver mit einem feuchten Haushaltstuch!
  • Wischen Sie von außen nach innen (also zum Pulver hin), um den Wirkstoff nicht zu verteilen.
  • Tragen Sie Einmalhandschuhe!
  • Entsorgen Sie Haushaltstuch und Einmalhandschuhe in einem Plastikbeutel im Hausmüll.
  • Wenn das Pulver mit Ihrer Haut in Berührung gekommen ist, waschen Sie die betroffene Stelle mit Seife und großflächig mit viel kaltem Wasser ab.
  • Suchen Sie Ihren Arzt auf, wenn die Stelle vorher schon entzündet, verletzt oder offen war.

Die richtige Lagerung ist...

  • Kindersicher!
  • Lichtgeschützt!
  • Trocken!

Ihre Medikamente gehören nicht ins Badezimmer, sondern in ein extra Medikamentenfach im Wohn- und Arbeitsbereich!


Wichtig an Einnahmetagen

  • An den Tagen, an denen Sie Ihre Medikamente einnehmen, ist logischerweise auch am meisten Wirkstoff im Körper, das bedeutet auch in Urin, Stuhl, Erbrochenem.
  • Spülen Sie nach dem Toilettengang zweimal bei geschlossenem Deckel. Eine eigene Toilette ist nicht notwendig.
  • Wenn Sie es bei Übelkeit nicht mehr bis zur Toilette schaffen, wischen Sie das Erbrochene mit Einmalhandschuhen von außen nach innen auf
  • Entsorgen Sie Haushaltstuch und Einmalhandschuhe in einem Plastikbeutel im Hausmüll.
  • Wenn Ihr Baby oder Kleinkind eine Chemotherapie erhält, wickeln Sie mit Einmalhandschuhen!
  • Entsorgen Sie die Windel und Einmalhandschuhe in einem Plastikbeutel im Hausmüll.

Tipps für die Wäsche

  • Waschen Sie Ihre Wäsche getrennt von der Wäsche anderer Haushaltsmitglieder!
  • Benutzen Sie während Ihrer Chemotherapie einen undurchlässigen Matratzenschutz oder wechseln Sie Ihre Matratze im Anschluss an die Therapie!

Wenn Sie noch Fragen zum Umgang mit oralen Krebsmedikamenten haben, melden Sie sich sehr gerne per E-Mail, Chat oder Telefon bei uns. Wir nehmen uns Zeit für Sie!


Quellenangaben

Unser kostenloser Service für Sie

Einnahmeplan orale Tumortherapie

  • Individuell auf Sie angepasst
  • Kostenfrei durch unser pharmazeutisches Team
  • Für eine sichere Therapie

Ja, ich will einen kostenfreien Einnahmeplan

 

Unser kostenloser Service für Sie

Wechselwirkungscheck

  • Prüfung Ihrer Medikamente auf Wechselwirkungen
  • Kostenfrei durch unser pharmazeutisches Team
  • Für eine sichere Therapie

Ja, ich will eine kostenlose Prüfung

Bleiben Sie auf dem Laufenden!

Ihr KREBS & ICH Newsletter

  • Aktuelle Ratgeber-Artikel, Tipps, Wissenswertes
  • Einladungen zu Webinaren & Veranstaltungen
  • Kostenlos und jederzeit kündbar

Ja, ich will den KREBS & ICH Newsletter