Nagelschutz


Nagel­ver­änderung
– wie äußert sich das?

Weiße oder pigmentierte Verfärbungen der Nägel, Rillen- und Furchenbildung oder auch brüchige, sich ablösende Nägel und ein empfindliches Nagelbett - das sind mögliche Veränderungen der Fuß- oder Fingernägel, die mit einer Chemo- oder Immuntherapie auftreten können.

Gerade bei der Anwendung von Taxanen (beispielsweise Docetaxel oder Paclitaxel) oder auch EGFR-Hemmer (beispielsweise Cetuximab oder Erlotinib) werden solche Veränderungen beobachtet.

Daher empfiehlt es sich besonders bei einer Therapie mit oben genannten Wirkstoffen vorbeugende Maßnahmen zu ergreifen und die Nägel gut im Auge zu behalten. Sollten Sie Symptome bemerken, besprechen Sie dies mit Ihrem behandelnden Arzt.  

Vorbereitung und Vorbeugung:


Vor der Chemotherapie:

  • Entfernen Sie Gel- und Plastiknägel.
  • Kurze Nägel lassen sich besser pflegen, deshalb ist es empfehlenswert sie für diese Zeit kurz zu tragen.
  • Tragen Sie einen stärkenden, schützenden Lack auf. Empfehlenswert ist zum Beispiel Sililevo®. Dieser enthält Kieselsäure und Methylsulfonylmethan.
  • Extratipp: es gibt auch schon farbigen Nagellack mit inkludiertem Silicium z.B. von La Roche Posay.

Im Alltag:

  • Regelmäßig schützenden und stärkenden Lack auftragen.
  • Benutzen Sie acetonfreien Nagellack, dieser ist viel schonender zur Nagelhaut.
  • Täglich Hände und Füße mit geeigneten Produkten eincremen und massieren. Z.B. La Roche Posay Iso Urea®, Eucerin PH5 Creme®, Avène Cicalfate Handcreme®.
  • Denken Sie daran bei Garten- und Reinigungsarbeiten immer Handschuhe zu tragen.
  • Bitte nicht die Nagelhaut schneiden, hier kann es leicht zu Infektionen kommen. Wir empfehlen die Pflege der Nagelhaut mit einem hochwertigen Öl, beispielsweise dem Neem Nagelölstift ® von Dr. Hauschka.
  • Nägel bestenfalls mit einer Feile kürzen.

Kältebehandlung – was bringt’s?

Gerade während einer Behandlung mit Docetaxel können an Händen und Füßen Haut- und Nagelveränderungen entstehen. Durch das Tragen von eisgekühlten Handschuhen während der Infusionstherapie wird die Blutzirkulation lokal gesenkt.  Dadurch gelangt der Wirkstoff nicht bis zu den Spitzen. Dies kann unangenehm sein und ist daher nicht für jedermann eine passende Maßnahme. Des Weiteren sind diese Spezialhandschuhe bislang vom Patienten selbst zu zahlen.
 

Sie haben Fragen zum Thema Nagelveränderungen oder der Kältebehandlung, wünschen sich eine individuelle Beratung und/ oder Produktempfehlungen, dann melden Sie sich gerne per  Telefon oder Chat oder schreiben Sie uns eine E-Mail.


Weitere Artikel und Themen:

BESTELL- UND VERSANDSERVICE DER ABF-APOTHEKEN

Manchmal kann schon der Weg zum Supermarkt oder in die nächste Apotheke zu einer kräftezehrenden Herausforderung werden.

Nutzen Sie den Bestell- und Versandservice der ABF-Apotheken und lassen Sie sich Ihre Medikamente und Pflegeprodukte bequem nach Hause schicken!

Versandservice für Medikamente


SPRECHEN SIE UNS AN:

Sie haben Fragen und möchten zu einem bestimmten Thema beraten werden? Nutzen Sie den Chat oder eine der folgenden Kontaktmöglichkeiten:
0911 97723259 
krebs-und-ich@a-b-f.de

MELDEN SIE SICH ZU UNSEREM NEWSLETTER AN:

Zur Newsletter-Anmeldung