Was bringt die Maskenpflicht?

Das neuartige Coronavirus SARS-CoV-2 wird durch Tröpfcheninfektionen übertragen. Das geschieht über virushaltige Tröpfchen aus beispielsweise Speichel oder Nasensekret. Geraten diese Tröpfchen an die Schleimhäute eines anderen Menschen, kann dieser sich infizieren.

Eine Maske, die Mund und Nase bedeckt, bietet eine physische Barriere, die die Verbreitung solcher Tröpfchen verhindert. Das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes, gerade an Orten, an denen viele Menschen zusammenkommen, verhindert die Weitergabe des Virus und wirkt so seiner Ausbreitung entgegen. Masken sind ein wichtiger Teil eines umfassenden Schutzkonzepts nach der sogenannten „AHA+L“-Formel: Abstand halten, auf Hygiene achten, eine Alltagsmaske tragen und Lüften.

Welche Maske soll ich benutzen?

Es gibt verschiedene Maskenarten, die unterschiedlichen Zwecken dienen:

Filtrierende Halbmasken

Filtrierende Halbmasken sind auch unter den Abkürzungen FFP2- und FFP3-Masken bekannt. Sie bieten sowohl Eigen- als auch Fremdschutz, schützen also sowohl den Träger als auch die Menschen in seiner Umgebung vor Partikeln, Tröpfchen und Aerosolen. Gerade Krebspatienten während einer Chemo-, Immun- oder Strahlentherapie benötigen einen bestmöglichen Schutz vor einer Covid-19-Infektion. Seit dem Frühjahr 2020 besteht in Bayern zudem die Pflicht zum Tragen einer FFP2-Maske oder einer Maske mit mindestens gleichwertigem genormtem Standard für öffentliche Verkehrsmittel und den Einzelhandel.

Wichtig hierbei ist, dass entsprechende Zertifikate vorliegen, die die Qualität und Sicherheit gewährleisten. Um Unsicherheiten auszuschließen, können Sie genormte FFP2-Masken ganz einfach über unseren Webshop bestellen.

 


Medizinischer Mund-Nasen-Schutz

Unter medizinischem Mund-Nasen-Schutz versteht man zum Beispiel OP-Masken.

Sie verhindern primär die Verbreitung von Viren und Bakterien durch den Träger, bieten also hauptsächlich Fremdschutz. Der Eigenschutz ist beschränkt: OP-Masken bieten einen Schutz vor Tröpfchen sowie einen geringen Schutz vor Aerosolen. Erkennbar sind sie auch anhand des CE-Kennzeichens auf der Verpackung, das sie als Medizinprodukt ausweist.


Community-Masken

Als „Community-Masken“ werden die selbstgenähten Masken bezeichnet. Sie sollten aus einem festgewebten Stoff bestehen und können im Alltag verwendet werden, z.B. beim Aufenthalt im Freien. Auch hier liegt der Fokus klar auf dem Fremdschutz. Die Maske fungiert als Barriere, die die Verbreitung der virusbeladenen Tröpfchen verhindert.

Community-Masken sind nur für den Privatgebrauch bestimmt. Außerdem kann man sie unter bestimmten Umständen mehrfach verwenden.

Wichtig zu wissen!

Die Schutzwirkung von Mund-Nasen-Bedeckungen ist wesentlich vom Material abhängig und wurde in einigen wissenschaftlichen Studien untersucht. Die Sammlung der Studien finden Sie hier


Was muss ich im Umgang mit der Maske beachten?

  • Halten Sie sich auch mit Maske an die Hygiene-Regeln und den Mindestabstand!
  • Teilen Sie eine Maske nicht mit anderen Personen!
  • Waschen Sie vor dem Anziehen der Maske Ihre Hände gründlich mit Seife.
  • Berühren Sie die Innenseite der Maske nicht mit Ihren Händen.
  • Die Maske sollte Mund und Nase vollständig bedecken und möglichst eng anliegen.
  • Testen Sie bei der ersten Verwendung, ob Sie ausreichend Luft durch die Maske bekommen.
  • Tauschen Sie die Maske aus, sobald diese zu feucht wird.
  • Berühren Sie beim Absetzen möglichst nicht die äußere Seite der Maske!
  • Waschen Sie nach dem Absetzen Ihre Hände gründlich mit Seife

Um die Community-Maske erneut zu verwenden, muss diese bei mindestens 60°C gewaschen werden, besser sind 95°C. Kurzwaschprogramme sind zu vermeiden, anschließend wird die Maske vollständig getrocknet. Achtung! Medizinische Gesichtsmasken und Filtrierende Halbmasken sind Einwegprodukte und müssen regelmäßig gewechselt und entsorgt werden.

Wichtig zu wissen!

Für den Fall, dass FFP2-Masken nur kurzzeitig getragen werden, können Sie den Empfehlungen des Bundesinstituts für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) nach unter bestimmten Bedingungen mehrfach verwendet werden. Zum Beispiel, wenn Sie sieben Tage nach dem Tragen trocken aufbewahrt werden oder für zehn Minuten im Gefrierbeutel gekocht werden. Beide Verfahren führen nicht zu einem nennenswerten Verlust der Filterleistung. Allerdings ist es wichtig, den Anweisungen des Informationsflyers genau zu folgen, der von der FH Münster und der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster im Rahmen eines Forschungsprojektes herausgegeben wurde. Zum Flyer über Möglichkeiten und Grenzen der Wiederverwendung von FFP2-Masken gelangen Sie hier.

Masken und Kinder

Die Pflicht einen Mundschutz zu tragen gilt in Bayern auch für Kinder ab 6 Jahren. Ab 15 Jahren muss eine FFP2-Maske verwendet werden.
Das zuständige Ministerium rät, ältere Kinder spielerisch an die Masken zu gewöhnen. Wenn ein jüngeres Kind die Maske nicht toleriert oder sich beim Tragen ständig ins Gesicht fasst, wird von einer Maske abgeraten. In der Grundschule wird zum Beispiel zu regelmäßigen Maskenpausen unter Einhaltung der sonstigen Hygieneregeln geraten.
Ansonsten gibt es keinen Grund zur Sorge: Denn Sauerstoffmangel oder CO2-Retention bei längerem Tragen der Maske sind für gesunde Kinder und Jugendliche kein Problem. Der Organismus kann den erhöhten Atemwiderstand problemlos ausgleichen – wie beim Erwachsenen auch.
Babys und Kleinkinder unter einem Jahr dagegen dürfen aus Sicherheitsgründen generell keine Maske tragen.

Sie haben noch Fragen?
Für eine kostenlose Beratung und bei Fragen zum sicheren Umgang mit Schutzmasken kontaktieren Sie uns einfach per E-Mail, Chat, Videosprechstunde oder Telefon. Wir nehmen uns gerne für Sie Zeit.

Ihre ABF-Apotheke


Quellenangaben

Passend zum Thema:

Coronavirus – Bedeutung für Krebspatienten*innen und Angehörige

Coronaviren sind bereits seit Mitte der 1960er Jahre bekannt. Sie verursachen beim Menschen verschiedene Erkrankungen der Atemwege.

Worauf Sie gerade als Krebspatient oder Angehöriger achten sollten und wer besonders betroffen ist, lesen Sie hier.

Zum Artikel "Corona & Krebs"

Ratgeber-Artikel: Immunsystem stärken und unterstützen

Unser Immunsystem schützt uns das ganze Jahr vor Viren und Bakterien. Allerdings lassen uns in der kalten Jahreszeit trockene Heizungsluft und Temperaturschwankungen anfälliger für Erkältungen werden.

Mit unseren Tipps kommen Sie gut durch die Erkältungszeit.

Zum Ratgeber-Artikel "Immunsystem"

Mehr Info zum Thema "Immunschwäche"

In diesem Artikel lesen Sie über die Ursachen für ein geschwächtes Immunsystem im Rahmen einer Krebserkrankung und -therapie.

Außerdem erfahren Sie sinnvolle Maßnahmen, um sich vor Infektionen zu schützen und erhalten Orientierunghilfe, bei welchen Symptomen ein Arztbesuch dringend empfohlen wird.

Zum Ratgeber-Artikel "Leukozytopenie"

Online-Shop für Krebspatienten

ABF Online-Apotheke

  • Alle Medikamente rund um die Krebstherapie
  • Rezepte online einlösen (versandkostenfrei)
  • Kostenlose Services & persönliche Beratung
  • 15% sparen* mit Rabatt-Code: APOTHEKE

ABF Online-Apotheke

*Gilt auf Erstbestellung rezeptfreier Medikamente ausgenommen bereits rabattierte Produkte. Rabatt nicht mit anderen Rabatten oder Gutscheinen kombinierbar. Rabatt auf den Bruttobestellwert zzgl. eventueller Versandkosten.

Wir sind für Sie da

Ihr KREBS & ICH Expertenteam

Sie haben Fragen und möchten zu einem bestimmten Thema beraten werden?
Nutzen Sie den Chat, die Videosprechstunde oder eine der folgenden Kontaktmöglichkeiten:

0911-72301-122
krebs-und-ich@remove-this.a-b-f.de

Ihr Beratungsteam

Online-Shop für Krebspatienten

ABF Online-Apotheke

  • Alle Medikamente rund um die Krebstherapie
  • Rezepte online einlösen (versandkostenfrei)
  • Kostenlose Services & persönliche Beratung
  • 15% sparen* mit Rabatt-Code: APOTHEKE

ABF Online-Apotheke

*Gilt auf Erstbestellung rezeptfreier Medikamente ausgenommen bereits rabattierte Produkte. Rabatt nicht mit anderen Rabatten oder Gutscheinen kombinierbar. Rabatt auf den Bruttobestellwert zzgl. eventueller Versandkosten.

Wir sind für Sie da

Ihr KREBS & ICH Expertenteam

Sie haben Fragen und möchten zu einem bestimmten Thema beraten werden?
Nutzen Sie den Chat, die Videosprechstunde oder eine der folgenden Kontaktmöglichkeiten:

0911-72301-122
krebs-und-ich@remove-this.a-b-f.de

Ihr Beratungsteam

Das könnte Sie auch interessieren:

Kennen Sie schon...?

Online-Shop für Krebspatienten

ABF Online-Apotheke

  • Alle Medikamente rund um die Krebstherapie
  • Rezepte online einlösen (versandkostenfrei)
  • Kostenlose Services & persönliche Beratung
  • 15% sparen* mit Rabatt-Code: APOTHEKE

ABF Online-Apotheke

*Gilt auf Erstbestellung rezeptfreier Medikamente ausgenommen bereits rabattierte Produkte. Rabatt nicht mit anderen Rabatten oder Gutscheinen kombinierbar. Rabatt auf den Bruttobestellwert zzgl. eventueller Versandkosten.

Wir sind für Sie da

Ihr KREBS & ICH Expertenteam

Sie haben Fragen und möchten zu einem bestimmten Thema beraten werden?
Nutzen Sie den Chat, die Videosprechstunde oder eine der folgenden Kontaktmöglichkeiten:

0911-72301-122
krebs-und-ich@remove-this.a-b-f.de

Ihr Beratungsteam