Der Wechselwirkungscheck

– lassen Sie Ihre Medikamente prüfen!

 


WARUM EIN WECHSEL­WIRKUNGS­CHECK?

Eine Krebserkrankung geht in der Regel mit einer hohen Anzahl an einzunehmenden Medikamenten einher. Neben der Chemotherapie werden weitere Arzneimittel zur Vorbeugung von Nebenwirkungen, wie beispielsweise Übelkeit oder allergische Reaktionen, verordnet.

In vielen Fällen besteht zudem eine Dauermedikation (z.B. gegen Bluthochdruck) oder auch die Einnahme von freiverkäuflichen Arzneimitteln, wie z. B. bestimmte pflanzliche Präparate oder Nahrungsergänzungsmittel.

Bei einer größeren Anzahl an einzunehmenden Medikamenten ist es daher von hoher Wichtigkeit, die Arzneimitteltherapiesicherheit (AMTS) im Auge zu behalten.

Doch auch bei der Einnahme von zwei oder drei Medikamenten lohnt sich ein Blick auf die Wirkprofile und der Verträglichkeit miteinander. Im Regelfall prüft Ihr Onkologe die Verträglichkeit der Therapie. Gerne unterstützen wir Sie und Ihren Arzt bei der Prüfung Ihrer Gesamtmedikation und bieten Ihnen unseren sogenannten Wechselwirkungscheck an.

Eine gute Zusammenarbeit von Arzt und Apotheker sorgt für eine sichere Therapie.


IHR INDIVIDUELLER WECHSELWIRKUNGSCHECK - so geht's:

Bitte füllen Sie Ihre Medikation in die dafür vorgesehenen Felder ein. Ihre Angaben werden verschlüsselt sicher übertragen. 

Nach Abschicken der Daten kümmern wir uns zeitnah um die Erstellung Ihres Wechselwirkungschecks und senden Ihnen Ihren Ergebnisbericht per Post zu. Gerne kontaktieren und beraten wir Sie auch telefonisch. Bei Fragen zum Ablauf oder Ergebnis sind wir selbstverständlich per Telefon, E-Mail oder Chat für Sie erreichbar.

Der Wechselwirkungscheck ist ein kostenfreier Service der ABF-Apotheken.

Möglichkeit 1: Hochladen eines Medikationsplans

Haben Sie eine Aufstellung all Ihrer Medikamente, die Sie im Rahmen Ihrer Behandlung einnehmen?
Dann können Sie Ihren Medikationsplan jetzt bequem hochladen.

Ansonsten nutzen Sie bitte Möglichkeit 2: Eintragen Ihrer Arzneimittel.

+ Medikationsplan hinzufügen
Möglichkeit 2: Eintragen Ihrer Arzneimittel
+ Arzneimittel hinzufügen
Nehmen Sie zusätzlich weitere Präparate ein?
Weitere Angaben

Mit diesen Angaben helfen Sie uns, zusätzliche Risiken bei der Einnahme von Arzneimitteln für Sie aufzudecken.

Hier können Sie Ihren Medikationsplan eingeben. Dabei spielt es keine Rolle, wie Ihr Plan angelegt wurde. Sie können zum Beispiel auch einen handschriftlich erstellten oder den bundeseinheitlichen Medikationsplan hochladen. Wichtig ist, dass der Plan möglichst alle Arzneimittel enthält, die Sie einnehmen. Ist dies nicht der Fall, haben Sie weiter unten die Möglichkeit, Einträge zu ergänzen.

Bitte tragen Sie hier alle Arzneimittel ein, die Sie gerade einnehmen. Um mögliche Wechselwirkungen zwischen den Arzneimitteln genau zu bestimmen, ist es wichtig, dass Ihre Angaben vollständig sind. Bitte denken Sie nicht nur an Tabletten, sondern auch an Tropfen, (Nasen-)Sprays, Infusionen, Spritzen, Cremes und Zäpfchen. Die Tageszeit und die Dosis sind ebenfalls relevant.

Bitte geben Sie hier alle Präparate an, die Sie zusätzlich einnehmen. Hierzu zählen Nahrungsergänzungsmittel (z.B. Omega-3- oder Multivitaminpräparate), pflanzliche Mittel (z.B. Johanniskraut oder Ginkgo) oder homöopathische Mittel (z.B. Schüsslersalze oder Globuli).

Name und Stärke müssen gut lesbar sein

Zusätzliche Informationen

Ein Glas entspricht 0,5l Bier, 0,2l Wein/Sekt, oder 3 einfachen Schnäpsen (40%, z.B. Weinbrand)

Ihre Daten

Ihr Ergebnisbericht wird Ihnen per Post zugesendet. Bitte geben Sie nun Ihre Kontaktdaten an.


SPRECHEN SIE UNS AN:

Sie haben Fragen und möchten zu einem bestimmten Thema beraten werden? Nutzen Sie den Chat oder eine der folgenden Kontaktmöglichkeiten:
0911 97723259 
krebs-und-ich@a-b-f.de

MELDEN SIE SICH ZU UNSEREM NEWSLETTER AN:

Zur Newsletter-Anmeldung